Das FISCHERSTÜB`L
ist heute Dienstag den 19. Sept. geöffnet

Ankündigung 2018

„Angelsportclub Welkers 1993 e.V.“ heißt der kleinste und jüngste Verein in Welkers, der 1993 gegründet wurde. Ein Vierteljahrhundert ist seitdem vergangen, weshalb wir am Samstag 02. Juni 2018 ein Kommersabend veranstalten. Bitte notieren Sie sich diesen Termin jetzt schon. Wir würden uns freuen Sie als Gast begrüßen zu dürfen.

mehr lesen ...

Fisch des Jahres 2017

Die Flunder, Fisch des Jahres 2017, ist ein ausgesprochen wanderfreudiger Fisch, der als Jungfisch teilweise vom Meer in die Flüsse einschwimmt. Mit der Flunder als Fisch des Jahres 2017 wollen wir gemeinsam darauf aufmerksam machen, dass die Meere und Flüsse untrennbare Lebensräume darstellen.

mehr lesen ...

Biber – Baumeister der Wildnis

Einst seltener Gast – heute unser ständiger Nachbar beim Angeln. Der Biber lebt wieder an unseren Gewässern. In manchen Regionen von Eichenzell haben Biber inzwischen in jedem geeigneten Wasserlauf Quartier bezogen.

mehr lesen ...

Fishing Fotogalerie

Bilder von der Fulda und dem Stumpfes- und Wirtesmühlbach

Unsere Fotogalerie bewahrt zahlreiche Schnappschüsse auf, die wir während unsereren Angeltouren festhalten konnten.

Eine prächtige Rhönforelle

Spinnfischen an der Fulda

Dieser Saibling wurde mit einer Fliege überrascht

Spinnfischen an der Fulda

Mit der Fliegenrute auf kapitale Äschen

Eine schöne Bachforelle konnte mit der Fliegenrute überlistet werden

Der neue BLINKER ist erschienen. Mit dem Erscheinen dieser Ausgabe hat der ASC ein ABO. Für die Mitglieder liegt die Zeitschrift ab der 17 KW im Fischerstübl aus. Der Blinker kommt mit der Mai-Ausgabe im neuen Gewand. Und auch mit den beliebten Blinker-Filmen gehen sie neue Wege. Mehr darüber hier ....oder im Video unten!

 

Müll, Müll und nochmals Müll!

06

Wie schon in den vergangenen Jahren, hat sich der Angelsportclub an der Aktion „Osterputz der Gemeinde Eichenzell“ beteiligt. 

Um 09:00 Uhr (09. April) trafen sich Vereinsmitglieder zur Aktion. Ausgestattet mit Plasiksäcken und Greifern wurde das Flussbett, sowie die Uferbereiche der Fulda und der Mühlgräben von Unrat beseitigen. Doch leider bot sich auch dieses Jahr ein erschreckendes Bild. Müll, Müll und nochmals Müll! Hat man nur das Gefühl, oder wird es wirklich immer schlimmer?