Das FISCHERSTÜB`L
ist geschlossen!

Einweihung Vereinsheim

Einweihung Fischerstüb`l

Mit großer Freude und Dankbarkeit konnte das schmucke neue Vereinsheim des Angelsportclubs Welkers in der Talstraße nach fast zweijähriger Umbauzeit am 08.04.2005 eingeweiht und von Bürgermeister Rudolf Breithecker offiziell übergeben werden.

Mit Anerkennung wies der Gemeindechef auf die großartige Eigenleistung der 38 Vereinsmitglieder hin, die bis heute bereits 1240 Arbeitsstunden für ihr neues Heim leisteten. Während der Einweihungsfeier im gut besetzten Vereinsraum ging Breithecker kurz auf die Baugeschichte des ehemaligen Bank- und Lagergebäudes der Raiffeisenbank ein, das im Jahre 1969 in der Welkerser Ortslage erbaut worden war. Die Gemeinde Eichenzell konnte im Juni 2002 das Raiffeisengebäude mit dem 1436 Quadratmeter großen Grundstück für 100.000 Euro erwerben. Die Räumlichkeiten wurden vom Angelsportclub sowie vom gemeindlichen Bauhof als Lager- und Abstellfläche benutzt. Im Jahre 2003 begannen laut Breithecker die fleißigen  Vereinsmitglieder des Angelsportclubs Welkers mit dem Ausbau eines Teilbereiches im Kellergeschoss. Es entstanden nach der Trockenlegung und Isolierung des Gebäudes zwei Arbeitsräume mit einer Nutzfläche von 47 und ein Lagerraum von 53 Quadratmetern. Nach einer kurzen Baupause erfolgte im Jahre 2004 der Umbau im Erdgeschoss. Hier hat der Angelsportclub nun einen behaglichen Vereinsraum mit Küchenzeile, Thekenbereich, Diele und WC – Anlagen in einer Gesamtfläche von 63 Quadratmetern gebaut und vorzüglich ausgestattet. Der Gemeindechef lobte die gelungene Raumaufteilung und die Gestaltung der hellen Räume des schmucken Vereinsheimes, das eine Wohn – und Nutzfläche von insgesamt 110 und einen Lagerraum von 53 Quadratmetern hat. Der Gemeinde verbleiben, wie Breithecker bilanzierte, noch eine 80 Quadratmeter große Lagerfläche für den Bauhof. Neben den Erwerbskosten wurden von der Gemeinde für die Vereinsräume des Angelsportclubs Haushaltsmittel in Höhe von 66.000 Euro zur Verfügung gestellt, wie der Bürgermeister berichtete. Des Weiteren haben die Vereinsmitglieder Dank ihres beispielhaften Gemeinschaftsgeistes und Einsatzes 20.000 Euro bisher an Einsparung erbracht. Der Bürgermeister sprach allen am Bau beteiligten Firmen, dem Planer Dieter Seuring von der gemeindlichen Bauabteilung sowie allen Vereinsarbeitern sein Dank aus und wünschte den Petri-Jüngern in ihrer neuen Heimat Geselligkeit, Gemeinschaft und gutes menschliches Miteinander.

Ortsvorsteher Winfried Schmelz würdigte die vorbildliche Vereins – und Umweltarbeit des Angelsportclubs Welkers.

Vereinsvorsitzender Stefan Eib dankte allen Mitarbeitern und ganz besonders der Gemeinde Eichenzell sowie Bürgermeister Rudolf Breithecker. Vorsitzender Eib wies noch darauf hin, dass der Angelsportclub 7.500 Euro für die Innenausstattung eingebracht habe.

Geschäftsführer Leonhard R. Peter überbrachte die Glückwünsche des Verbandes Hessischer Sportfischer.

Pfarrer Dirk Krenzer von der katholischen und Ulrike Röder von der evangelischen Kirche nahmen die kirchliche Weihe vor.

  • 1
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9